Schlagwort: Westbengalen

„Kalkutta“ – Shumona Sinha

Trisha kehrt anlässlich der Einäscherung ihres Vaters zurück in ihre Geburtsstadt Kalkutta. Die Jahre, die sie im Ausland verbrachte, änderten die Sichtweise auf ihre Heimat. Es fällt ihr schwer, Indien mit neuen Augen zu bereisen.
Schonungslos beschreibt die Autorin Eindrücke und Gefühle ihrer Hauptfigur während der Rückkehr.
Als Trisha im Haus ihres Vaters eintrifft, wird sie von Erinnerungen überrannt. In Rückblenden erzählt sie die Geschichte ihrer Familie und zeichnet damit ein Bild der Gesellschaft Indiens ab den späten sechziger Jahren. Sie lässt dadurch die politische Vergangenheit Westbengalens – von der britischen Kolonialzeit bis zur jahrzehntelangen kommunistischen Regierung seit den späten 1970er Jahren – aufleben.

„Kalkutta“ ist ein sprachgewaltiges Epos. Die Sprache ist so ausgefeilt, beinahe könnte man von einem Poem (im russischen Stil –> wikipedia) sprechen …

ISBN: 978 3 960 54010 6
Verlag:Edition Nautilus GmbH
Aus dem Französischen von Lena Müller.