„Der dunkle Ritter“ – Maurizio de Giovanni

Im dritten Teil der Neapel – Krimis geschieht das Unfassbare: Der zehnjährige Dodo, Enkel eines reichen Unternehmers, verschwindet während eines Schulausfluges.
Inspektor Lojacono und sein Team kämpfen gegen die Zeit und immer wieder stellt sich die Frage: Wurde das Kind entführt oder handelt es sich hier um einen klassischen Ausreißer? Schwebt der Kleine in Lebensgefahr?

Während im ersten Teil der Reihe („Das Krokodil“) Inspektor Lojacono im Mittelpunkt steht, rückt im zweiten („Die Gauner von Pizzofalcone“) das Team des Inspektors in den Vordergrund.
Im dritten Buch beschäftigt sich der Autor tiefgreifend mit jeder einzelnen Person aus dem Ermittlungsteam mit allen alltäglichen Problemen und Ängsten. Damit zeichnet Maurizio de Giovanni vor der Kulisse Neapels ein interessantes Gesellschaftsportrait.

Die Krimireihe um Inspektor Lojacono empfiehlt sich für Leser, die mehr über Land und Leute, dem Leben in Neapel erfahren wollen.
Ich vergleiche diese Reihe mit der „Marseille – Trilogie“ von Jean Claude Izzo.

ISBN: 978 3 463 40382 3
Verlag: Kindler
Übersetzt von Susanne Van Volxem

Band 1:
„Das Krokodil“

Am Tatort liegt ein junger Mensch, kaltgemacht durch einen Schuss aus nächster Nähe. Neben ihm ein mysteriöser Gruß des Täters : ein tränenbenetztes Taschentuch.
Inspektor Lojacono, von Sizilien nach Neapel strafversetzt, sitzt in einem tristen Polizeibüro und dreht Däumchen. Bis ihn die schöne Staatsanwältin Laura Piras mit diesem Fall betraut. Und nun treffen der Inspektor und «das Krokodil» in der morbiden Szenerie Neapels aufeinander. Ein neues Kapitel des ewigen Kampfes zwischen Gut und Böse beginnt.

Band 2:
„Die Gauner von Pizzofalcone“

Im besten Viertel Neapels wird eine Notarsgattin tot aufgefunden. Die Dame sammelte leidenschaftlich Schneekugeln – ausgerechnet eins ihrer Sammlerstücke musste als Tatwaffe herhalten. Nichts deutet auf ein gewaltsames Eindringen hin. War der Mörder ein Bekannter?
Inspektor Lojacono wurde gerade mit ein paar anderen Polizisten in ein neues Kommissariat versetzt: Pizzofalcone. Sie müssen die alte Besetzung ablösen, die in ein skandalöses Drogendelikt verwickelt war. Mit diesem schlechten Ruf schlagen sich die neuen Beamten nun herum und werden spaßeshalber nur «die Gauner von Pizzofalcone» genannt. Doch während der Regen durch Neapels Straßen peitscht, will bei Inspektor Lojacono so gar keine heitere Stimmung aufkommen …

Band 4:
Der vierte Band der Reihe steht schon in den Startlöchern: „Frost in Neapel“ soll am 17.November erscheinen.

Es herrscht bittere Kälte in Neapel, als ein grausamer Doppelmord gemeldet wird: Ein junger Biochemiker und seine bildhübsche Schwester wurden tot in ihrer gemeinsamen Wohnung aufgefunden. Wer kann diese Tat von beispielloser Skrupellosigkeit verübt haben?
Der Vater, der gerade erst sechzehn Jahre Gefängnis wegen Totschlags hinter sich hat? Der Verlobte der Frau, ein Provinz-Rockstar, der ihre angehende Karriere als Topmodel und ihr gutes Verhältnis zu ihrem Bruder mit Eifersucht beäugte und zu Wutausbrüchen neigte? Wo bleibt das Motiv?
Die Ermittler tappen im Dunkeln, aber sie stehen unter Druck. Wenn der Fall nicht schnell aufgeklärt wird, droht dem Kommissariat von Pizzofalcone die Schließung. Erst als Lojacono und seiner Truppe aufgeht, dass es der Mörder nicht zwangsläufig auf beide Geschwister abgesehen haben muss, gerät die Sache in Bewegung…

(Kurzbeschreibungen und Bildmaterial: amazon.de)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s